MELAINA  - ein Ritual
 für Frauen zum Abschluss der Wechseljahre  

MELAINA 

Ritual für Frauen zum Abschluss der Wechseljahre

Nächster Termin in Berlin: 05.11.22 ( findet jährlich statt)


MELA INA (= die Schwarze), ein Beiname von Demeter, der griechischen Göttin der Erde und der Fruchtbarkeit. Die "schwarze" Phase benennt die Phase der Alten im Lebenszyklus der Frau, deren Jugend mit der Farbe weiß assoziiert ist und die fruchtbare Phase mit der Farbe Rot. 

Das Ritual wird ausgerichtet für Frauen, die bereits ihre Wechseljahre durchlaufen haben und seit mindestens einem Jahr nicht mehr bluten. Auch Frauen, die schon länger die Wechseljahre hinter sich gelassen haben und bewusst in den einen neuen Lebensabschnitt gehen wollen, sind herzlich willkommen.  

Das MELAINA-Ritual wurde vor mehr als fünfzehn Jahren entwickelt von Frauen, die eine Ausbildung in schamanisch inspirierter Heilkunde bei  haben, zu der auch die Gestaltung und Durchführung von Ritualen gehört. Es wird jährlich durchgeführt.

Wir blicken an diesem Punkt gemeinsam zurück; geben symbolisch ab, was wir nicht weiter tragen wollen und begrüßen zusammen die neue Zeit: eine Lebensphase,  in der wir an manchen Stellen eine andere Rolle einnehmen und uns anders definieren (wollen) - sowie unsere Qualitäten schätzen und würdigen.

Das MELAINA-Ritual erfordert keinerlei Vorkenntnisse und ist offen für alle Frauen nach den Wechseljahren.  Es ist keine Gesprächs- oder Therapiegruppe. Die Durchführung ist frei von jeder konfessionellen Bindung bzw. Glaubenshaltung und basiert auf Achtsamkeit und Respekt füreinander

Das Ritual umfasst 3 Teile:
nach einem Vorgespräch mit den Leiterinnen (nach Absprache persönlich oder über Zoom)
im Vorfeld des Ritualtages eine angeleitete Eigenarbeit, zum anderen das gemeinsame geführte Erleben in der Gruppe am Ritualnachmittag (Zeitdauer ca 3 Stunden plus Fest). Zudem eine individuelle Begleitung durch eine Patin aus dem Kreis der älteren Frauen während und nach dem Ritual.

Jede Ritualteilnehmerin lädt eine Frau aus ihrem eigenen Umfeld ein (Freundin, Tochter, Schwester), sie als Gast am Ritualnachmittag zu begleiten. Das Ritual klingt aus mit einem kleinen Fest. 

Es findet darüber hinaus jährlich ein überregionales MELAINA-Stärkungsritual statt, zu dem jede Frau nach Durchlaufen des Rituals herzlich eingeladen ist.